Einwohnergemeinde Andermatt

Instandstellung Bodenstrasse

Wasserversorgung, Strassenbau, Fernwärme, Siedlungsentwässerung
Auftrags-Nr.
3347

Projektbeschreibung

Die Instandstellung der Bodenstrasse beinhaltete die Neuerstellung des Strassenoberbaues, die Erstellung einer neuen Strassenentwässerung, die Erneuerung der Wasserversorgungsleitung, die Neuerstellung der Fernwärmeleitung sowie die Ergänzung der Strassenbeleuchtung. Zusätzlich wurden die bestehenden Werkleitungen des Elektrizitätswerks Ursern um weitere Kabelrohranlagen ergänzt.

Die Bodenstrasse weist eine Länge von ca. 410 m auf. Die Strassenbreite beträgt 5.5 m und wurden mit einem befahrbaren Zusatzstreifen als Gehwegbereich von 1.5 m ergänzt. Die Zufahrten zu den Liegenschaften während den Bauarbeiten mussten immer gewährleistet sein.

Unser Mandat umfasste die Projektierung und Bauleitung für die Strassenerneuerung sowie der Ver- und Entsorgungsanlagen.

Bei den gemeinsam genutzten Bauleistungen mussten die Baukosten abschnittsweise und entsprechend der erstellten Neuanlagen unter den mitbeteiligten Partnerwerken aufgeteilt werden.

Bauherr

Einwohnergemeinde Andermatt

Referenzpersonen

Karl Poletti, Bereichsleiter Technische Dienste Gemeinde Andermatt

Bearbeitete Projektphasen

BauprojektBewilligungsverfahrenAusschreibungRealisierung

Projektsumme (exkl. MwSt.)

CHF 1.35 Mio exkl. MWST

Auftragszeitraum

2010Realisierung 1. Etappe2011Realisierung 2. Etappe

Ausführende Unternehmer

Bau AG, 6472 Erstfeld

Hauptdaten

Strassenlänge: 410 m Rohranlagen: 1 x dG 125 mm (Wasserleitung) 1 x HDPE 250-315 mm (MW) 3 x K 120 (Elektroleitungen) 1 x Fernwärmeleitung (Vor-und Rücklauf)