Referenzperson G+P AG (intern): Marcel Luthiger

Elektrizitätswerk der Gemeinde Göschenen

Kleinwasserkraftwerk Sagibach und Erneuerung Quellableitung zum Reservoir Abfrutt Göschenen

Wasserversorgung, Kleinwasserkraftwerke
Auftrags-Nr.
3278

Projektbeschreibung

Die Sagibachquellen weisen Schüttungen von bis zu 10'000 l/min auf und werden zur Wasserversorgung in Göschenen sowie zur Löschwasserversorgung im Gotthardstrassentunnel genutzt.

Mit dem Kleinwasserkraftwerk Sagibach konnte das überschüssige Quellwasser zur Stromproduktion genutzt werden. Das Unterwasser der Turbine wird unterhalb der Zentrale wieder dem Sagibach zugeführt.

Die Bauplätze im sehr steilen Gebiet konnten nur zu Fuss erreicht werden. Transporte mussten mittels Hubschraubertransport erfolgen.

 

Bauherr

Elektrizitätswerk der Gemeinde Göschenen, 6487 Göschenen

Referenzpersonen

Thomas Furger, ehemaliger VR-Präsident

Bearbeitete Projektphasen

Varianten- und WirtschaftlichkeitsstudienVorprojekt, Bauprojekt, BewilligungenAusschreibungRealisierung

Projektsumme (exkl. MwSt.)

CHF 2.0 Mio exkl. MWST

Auftragszeitraum

2006 Machbarkeitsstudie

2012 Vorprojekt

2014 Bauprojekt, Bewilligungsverfahren

2015 - 2016 Realisierung

Ausführende Unternehmer

Schelbert AG, Baumeister HanggebietKalbermatter GmbH, Baumeister ZentraleMarty AG, DruckleitungsbauTroyer SpA, Maschinengruppe/Steuerung

Hauptdaten

Leitungslänge: 530 m
Bruttofallhöhe: 211 m
Druckleitungen: DN 300 mm (KWKW)
DN 150 mm (WV)
Installierte Leistung Pel: 250 kW
Jahresenergieproduktion: >1.1 GWh/a