Einwohnergemeinde Attinghausen

Erweiterung Reservoir Ribi

Wasserversorgung, Tragkonstruktionen, Tiefbau
Auftrags-Nr.
3494

Projektbeschreibung

Die Wasserversorgung Attinghausen bezieht einen wesentlichen Anteil ihres Wasserbedarfs aus den sehr ergiebigen Quellen im Glöcheret. Zur Gewährleistung der Trinkwasserqualität muss das Quellwasser überwacht und aufbereitet werden.

Die Platzverhältnisse im 1906 erbauten Reservoir Ribi reichten nicht aus, um die Anlagen zur permanenten Qualitätsüberwachung und Aufbereitung des zufliessenden Quellwassers unterbringen zu können. Deshalb musste hangseits des Reservoirs ein Erweiterungsbau realisiert werden.

Im Erweiterungsbau finden eine Trübungsüberwachung, eine UV-Anlage, ein Verwurf und eine Druckhaltung Platz. Diese werden automatisch gesteuert. Die Verrohrung wurde in E-Stahl bis DN 250mm und PN 40 ausgeführt. Zusätzlich wurde die alte Zuleitung auf einer Länge von 140 m durch eine neue Leitung ersetzt.

Bauherr

Einwohnergemeinde Attinghausen

Referenzpersonen

Adrian Planzer, Baukommission

Bearbeitete Projektphasen

Bauprojekt, AusschreibungAusführungsprojektRealisierungInbetriebnahme

Projektsumme (exkl. MwSt.)

CHF 560'000

Auftragszeitraum

2019Baurealisierung2021Test

Ausführende Unternehmer

Baumann Epp AG (Aushub)GLB Uri (Betonbau)Bissig Bau AG (Leitungsbau)Josef Lussmann AG (Sanitär)